Unser Schulsanitätsdienst beim Frankfurt Marathon

Beim Frankfurt Marathon war das JRK mit ehrenamtlicher Unterstützung des Schulsanitätsdienstes der Carl-von-Weinberg-Schule
aktiv,

galt es an diesem Tag doch, diejenigen Marathonläufer zu versorgen,
die der Herausforderung des Wettkampfes nicht ganz gewachsen waren: Kreislaufkollapse (aufgrund unzureichender Flüssigkeitszufuhr)
oder Überschätzung der eigenen Reserven ließen einige Teilnehmer stürzen
und/oder aufgeben, sodass bei diesen eine medizinische Behandlung notwendig wurde.

Aufmerksam und mit dem erforderlichen Wissen und Einfühlungsvermögen kümmerten sich die jungen Menschen genau um diese Sportler.Großen Respekt hatten die Jugendlichen für ganz besondere Teilnehmer: Menschen mitHandicaps, wie Schlaganfallpatienten, oder für diejenigen, die der Generation ihrer Großeltern angehören.

Nach diesen ungewohnten Tätigkeiten selbst erschöpft,aber total begeistert, endete der Marathon für alle fünfzehn Schülerinnen und Schüler nacheinem langen Tag. Als kleine Anerkennung und Danksagung spendierte ihnen das Jugendrotkreuz einen Grillabend, der auch Gelegenheit bot, das beeindruckendeTagesgeschehen Revue passieren zu lassen.