5c pflanzt 950 Bäume

In fünf Stunden 950 Bäume pflanzen ist eine stolze Leistung.

Kein Problem war das gestern für die Schüler der 5 c der Frankfurter Carl-von-Weinberg-Schule. Im Rahmen des Projekts „Plant for the Planet“ stiftete die Deutsche Post der Stadt Frankfurt die Bäume. Diese sollen nun zur Wiederaufforstung der ehemaligen Recreation Area der US Armee im Stadtwald am Flughafen beitragen. Bereits Anfang November hatten Selma-Lagerlöf-Schüler 4000 Bäume auf dem Areal gepflanzt, möglich hatte dies eine Spende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald gemacht. „Axel Saamer, Vater eines Schülers, ist Revierförster und hat die Kooperation angeregt. Das passt genau in unser pädagogisches Konzept“, freut sich Wolfram Waltemathe, Rektor der Weinberg-Schule. Und er hofft auf eine Wiederholung solcher Aktionen.

Auch für die Deutsche Post ist die Investition in die knapp 1000 Bäume ein sinnvolles Geschäft. Denn: „Klimaschutz ist für unser Unternehmen ein ganz konkretes Ziel. Bis zum Jahr 2020 wollen wir unsere CO 2 -Effizienz in allen Bereichen um 30 Prozent verbessern“, erklärt Post-Vertriebsleiter Lothar Schindler. Somit verbessert das Projekt nicht nur das Image der Post, sondern trägt auch ganz konkret zum Erreichen des Ziels bei. Denn während der deutschlandweiten Aktion „Plant for the Planet“ sollen bis Ende 2009 rund eine Million Bäume gepflanzt worden sein.(Frankfurter Neue Presse, Südausgabe vom 03.12.2009, Seite 12)