Unsere Streicher-AG

Die Streicher-AG gibt es an der Carl-von-Weinberg-Schule seit Ostern 2009. Die Kinder der Klassen 5 und 6 können bei uns beginnen, ein Streichinstrument (Geige, Bratsche oder Cello) zu erlernen.
Der Unterricht wird in Gruppen von vier bis acht Kindern erteilt und findet am frühen Nachmittag statt.
Die Instrumente können für ca. 15-20 € (abhängig von der Größe und dem Wert des Instruments) bei einem Geigenbauer bzw. einem Instrumentenverleih ausgeliehen werden.
Der Geigen- und Bratschenunterricht wird von Frau Barleben (Geige und Bratsche), Frau Emde (Geige) und Frau Ishihara (Geige) durchgeführt und ist z.Zt. kostenlos*.
Der Cellounterricht wird in Gruppen von bis zu vier Kindern von einem professionellen Violoncellolehrer, Herrn Karklisiyski, erteilt und kostet pro Kind zwischen 20 und 30 € monatlich.

Für die Teilnahme am Unterricht sind keinerlei Vorkenntnisse (auch kein Notenlesen) erforderlich – wir beginnen „bei Null“.
Nach ca. einem Jahr sind die Kinder in der Lage, gemeinsam in einem Orchester zu spielen. Wir hoffen, dass unser erstes Streichorchester sich zum Ende dieses Schuljahres konstituieren kann.

Der gemeinsame Unterricht und die gelegentlichen Auftritte (z.B. zusammen mit den Bandklassen, beim Cellovorspiel von Herrn Karklisiyski oder beim Weihnachtskonzert der Schule) machen allen Kindern sehr viel Spaß. Sie machen gute Fortschritte, u.a. wohl auch deshalb, weil immer wieder Kinder in den Gruppen mitmachen, die bereits ein Streichinstrument (oder auch ein anderes Instrument) spielen. Diese Kinder „ziehen die anderen mit“ und profitieren selbst sehr stark davon, andere mit anzuleiten.

Jedes Kind darf zwei Jahre lang am Gruppenunterricht in der Schule teilnehmen. Danach bemühen wir uns, die Kinder in einen Kleinstgruppen- oder Einzelunterricht zu vermitteln. Im Orchester können (und sollen!) alle selbstverständlich weiterspielen.
Die Streicher-AG ist also als ein Einstieg in ein vielleicht lebenslanges Musizieren mit anderen gedacht.

  Ansprechpartner


            Bilder