Landesentscheid JtfO Tischtennis

Carl-von-Weinberg-Schule erstmals mit Doppelerfolg erfolgreich beim Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ im Tischtennis

Beim bundesweiten Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ hatte Hessens einzige Eliteschule des Sports gleich zweimal Grund zum Jubeln. Dabei konnte das Mädchenteam der Carl-von-Weinberg-Schule erstmals in der Wettkampfklasse II (1993 – 1996) den Titel erringen, während die Jungenmannschaft ebenfalls in der Wettkampfklasse II ihren Triumph vom Vorjahr wiederholte. Somit reist man als Landessieger Hessens gleich mit zwei Teams zum Bundesfinale nach Berlin, welches vom 04. – 08. Mai ausgetragen wird.

Wie schon in den vergangenen Jahren fand der diesjährige Hessische Landesentscheid in der Landessportschule Frankfurt statt. Bei außerordentlich guten Spielbedingungen an 24 Tischen in der Dreifelderhalle wurden die Sieger und Platzierten in 4 Wettkampfklassen ermittelt.

Mit zwei Teams beim Landesentscheid konnte die Carl-von-Weinberg-Schule auch hinsichtlich der Breite überzeugen und wurde letztlich erfolgreichste Schule Hessens im Tischtennis.

Die neben der Jungenmannschaft im Landesfinale spielende Mädchenmannschaft in der Wettkampfklasse II konnte in einer sehr starken Gruppe zwei knappe Siege einfahren. Dabei gelang es dem Team den Vorjahressieger, die Lichtenberg Schule Kassel zu bezwingen. Als Gruppensieger zog man so ins Halbfinale ein und setzte sich in einem starken Spiel gegen die Gutenbergschule aus Wiesbaden durch. Im Finale setzten sich die Mädchen dann knapp mit 5:3 gegen die Wilhelm von Oranien Schule aus Dillenburg durch.

Die mit vier Bundeskaderathleten gespickte Jungenmannschaft ging als klarer Favorit ins Rennen, um den Vorjahrestitel zu verteidigen. Ungeschlagen mit deutlichen Erfolgen in der Vorrunde traf man im Halbfinale auf das Max Planck Gymnasium Rüsselsheim. Auch hier zeigte sich die deutliche Überlegenheit der Frankfurter Jungen. Ohne Niederlage mit einem 5:0 Sieg traf man auf die Liebigschule aus Giessen, die man bei einer Einzelniederlage mit 5:1 sicher beherrschte.
Nun freuen sich die Mädchen und Jungen mit ihrem Lehrertrainer Johannes Herrmann auf den Vergleich mit den besten Schulen Deutschlands in Berlin.

Aufstellungen:
Mädchen WK II
Anna Kegelmann
Kristin Schulz
Franziska Stuckmann
Wanda Petkovic
Jessica Rieger
Natalie Stadtleder

Jungen WK II:
Gregor Surnin
Marc Rode
Julian Mohr
Dominik Scheja
Jörg Konieczny
Marc Desch