Rosarote Zukunft
Erster Hessenmeistertitel im Mädchenhandball

An der CvW wird pink/rosa die Farbe des Triumphes

Am Mittwoch, dem 05.05.2010, traten unsere jüngsten Handball-Mädels in der WK IV (Jahrgang ’97/’98) in Kirchhain an, um den ersten Hessentitel für unsere weiblichen Handballerinnen an die CvW zu holen. In den letzten Jahren war man oftmals erst im Finale gescheitert.

Doch diesmal spielten die Mädels ein (fast) perfektes Turnier: Lediglich beim Vielseitigkeitswettbewerb, der in dieser Altersklasse einen festen Bestandteil des Turniers darstellt, gab sich das Team eine kleine Blöße und belegte mit knappem Rückstand nur den zweiten Platz hinter der Johannes-Gutenberg-Schule aus Ehringshausen. Somit konnte man gegen alle übrigen Schulen mit einem 2:0-Vorsprung ins Spiel gehen. In der Vorrunde wurden die Gegner aus Baunatal und Bensheim klar beherrscht und auch im Halbfinale konnte die IGS Guxhagen unsere Mädels nicht in Verlegenheit bringen. Nun fieberte man dem Finale entgegen, indem gegen Ehringshausen ein 0:2-Rückstand gedroht hätte. Überraschenderweise schied das Team aus dem Lahn-Dill-Kreis im Halbfinale aus, so dass die CvW-Mädels von Trainer Jan Kleiber perfekt eingestellt nun erneut gegen Baunatal spielen durften. Ganz souverän holte die Mannschaft mit einem 15 : 10-Sieg den ersten hessischen Titel einer Mädchen-Handballmannschaft nach Goldstein. Der Jubel nach dem Schlusspfiff war natürlich riesengroß. Am tollen Erfolg beteiligt waren:

Julia Beuth, Lea Franzke, Anna-Lina Guth, Hanna Özer, Selina Latzko, Marina Lotz, Giulia Porceddu, Annika Sauer, Julia Schreiber und Selina Wiesner