TAG Wettkampf 2010

Sportliche Talente messen sich beim Vergleichswettkampf der Grundschulen im Rahmen des Landesprogramms „Talentsuche und Talentförderung“

Die Goldsteinschule setzt sich unter 10 Grundschulen aus Frankfurt durch.

Die Talentaufbaugruppen (TAG) im Rahmen des landesweiten schulischen Landesprogramms „Talentsuche und Talentförderung“ (www.talentfoerderung-in-hessen.de) der Frankfurter Grundschulen verwandelten die Leichtathletik-Halle in Kalbach in einen turbulenten Sport- und Spielplatz. 145 Kinder aus 10 TAGs sind angetreten um sich im Talentsichtungswettbewerb zu messen und ihr Können vor den Augen der Lehrertrainerinnen und -trainer der Carl-von-Weinberg-Schule zu zeigen.

Der Wettbewerb wird in zwei Abschnitten ausgetragen. Der eigentliche Talentwettbewerb umfasst vielseitige Aufgaben an 8 Stationen aus den Bereichen Sprung, Wurf und Lauf, wobei der Koordination der Kinder im Geschicklichkeits-parcours Rechnung getragen wird. Im anschließenden Spieleturnier messen sich dann die Schulgruppen im Mattenball und Kleinfeldhockey. Alle Kinder waren mit großem Eifer bei der Sache. Unterstützt und begleitet wurden die Gruppen dabei von den TAG-Leiterinnen und -Leiter und den Schulvertretern.

Sieger beim Talentwettbewerb wurde in diesem Jahr die Goldsteinschule mit ihrem Trainer Markus Reiter. Auf dem zweiten Rang landete die Dahlmannschule knapp gefolgt von der Boehleschule.
Die Beteiligung war in diesem Jahr sogar leicht höher als im Vorjahr. Mit den gezeigten Leistungen und dem organisatorischem Ablauf war man am Ende sehr zufrieden. Hierzu Johannes Herrmann, Koordinator am Schulsportzentrum Frankfurt: „Die Leichtathletik-Halle in Kalbach ist für unseren jährlichen Wettkampf der ideale Austragungsort. Wir können hier in einer tollen Wettkampfstätte eine fast reibungslose Organisation gewährleisten. Die Kinder kommen immer wieder gerne zu uns.“
Der Einsatz von Hessens einziger Eliteschule des Sports, der Carl-von-Weinberg-Schule (CvW) als Schulsportzentrum ist beachtlich, müssen doch acht Lehrertrainer, zwei Sport-Zivildienstleistende (Freiwilliges Soziales Jahr) und ein ganzer Sport-Leistungskurs ausgeplant werden.

Organisiert und geleitet wurde die Veranstaltung von den Lehrertrainern der CvW: Johannes Herrmann (Tischtennis, SSZ-Koordinator), Christian Blank (Handball), Danny Hinz (Fußball weiblich), Joachim Kuhn (Basketball), Jens Kleinert (Schwimmen), Folker Liebe (Fußball männlich), Dominic Ullrich (Leichtathletik) und Arnd Vetters (Badminton). Diese beobachteten die Kinder intensiv und werteten die Wettkampfergebnisse sehr genau aus, denn neben dem Spaß für alle Beteiligten sollten natürlich auch sportliche Talente für die Sportklassen der CvW-Schule entdeckt werden.