Im Kosmetik und Friseursalon

Ich mache meinen Betriebstag im Beauty-Liner.

Es ist ein Kosmetik- und Friseursalon. In dem Betrieb arbeiten fünf Personen. Ich mache es in dem Betrieb, weil es mir hier gut gefällt und die Kollegen sehr nett und freundlich sind. Die einzelnen Behandlungen sind:

  • - Gesichtsbehandlung (60 Minuten) und (90 Minuten mit Dekolleté)
  • - Nasenporen ausreinigen
  • - Gesichtsausreinigung
  • - Rückenausreinigung
  • - Gel- Modellage für Hände und Füße
  • - Dauerhafte Haarentfernung, sanft und zuverlässig durch Mondernste IPL-Blitz- Lampe
  • - Permanent Make- up (Augenbraue, Lidstrich sowie Lippenkonturen)
  • - Depilation mit Wachs
  • - Schöne Hände (Maniküre, inkl. Massage ...)
  • - Schöne Füße (Maniküre, inkl. Massage ...)
  • - Augenbrauen zupfen mit Fadentechnik
  • - Wimpernlifting
Meine Aufgaben sind die Kunden zu empfangen und sie zu bedienen. Ich mache auch die Regale und die Produkte sauber.
Ich schaue den verschiedenen Behandlungen zu. Der Betrieb hat auch eine Verbindung zu Istanbul. Ein Schönheitschirurg kommt immer alle 1-2 Monate in den Betrieb. Er kommt hierher, um die Patienten, die er in Istanbul operiert hat, zu untersuchen, da diese keine Zeit oder nicht so viel Geld haben, um nach Istanbul zu fliegen. Er kommt auch wegen den Beratungen. Meine Arbeitszeit beginnt um 10 Uhr an und endet um 15 Uhr.

Ich finde den Betriebstag gut, weil man herausfinden kann, ob der Beruf etwas für jemanden ist oder nicht. Durch den Betriebstag kann es sein, dass man andere Stärken und Schwächen kennen lernt oder auch andere Interessen. Man lernt auch noch beim Betriebstag kennen, dass man sehr intim mit Kunden ist und man darf auch keine Angst haben, die Kunden bei Behandlungen anzufassen.

Charleen Zöll