Gedicht des Tages: Mittwoch

Diese Woche ist die Woche der Gedichte! Bis Freitag veröffentlichen wir jeden Tag ein Gedicht!

Hans Manz

Achterbahnträume

8
W8soldaten
Bew8en
W8eln in Sch8eln
Und d8en:
„Auf der w8
um Mittern8
werden Feuer entf8
und die W8eln
geschl8et.
Wir haben lange genug geschma8et.“

„8ung“,
d8en die W8eln,
„wir öffnen mit Sp8eln
die Sch8eln,
denn der Verd8.
Dass man uns hinm8,
ist angebr8“,
und entflogen s8.
abends um
8

aus: Dunkel war`s der Mond schien helle. Verse, Reime und Gedichte, Hildesheim 1999.


Das Gedicht von Montag findet man hier.
Das Gedicht von Dienstag findet man hier.

Gib (d)ein eigenes Gedicht bis zum 18. März 2011 in der Schulbibliothek ab. Am 21. März ist Welttag der Poesie und wir möchten an diesem Tag möglichst viele Gedichte in einer Ausstellung in der Bibliothek vorstellen. Denk bitte daran,dass du den Autor des Gedichts nennst und schreib deinen Vornamen und die Klasse auf die Rückseite, alles andere ist dir freigestellt. Unter den Teilnehmern werden Preise verlost!