Engagiertes Spiel zahlt sich aus Mädchen der WK IV gewinnen den Regionalentscheid im Handball

Leistungssportprojekt Handball

Mädchen und Jungen aus den Klassen 5 bis 7 der Carl-von-Weinberg-Schule haben sich am Dienstag, 12. März 13 trotz Schneegestöber auf den Weg nach Oberursel gemacht. Gespielt wurde Handball beim Regionalentscheid „Jugend-trainiert für Olympia Wettkampfklasse IV“. Für mehr als die Hälfte der Spielerinnen und Spieler war es der erste Regionalentscheid, den sie für die Carl-von-Weinberg-Schule gespielt haben.

Das Team der Jungen setzte sich vor allem aus Spielern der Jahrgänge 2001 und 2002 zusammen. Gegen die zumeist älteren Spieler der anderen Teams haben die Goldsteiner alles gegeben und gut gekämpft. Gingen sie doch aus dem Vielseitigkeitswettbewerb nur als dritter hervor vor und mussten daher zwei Spiele mit einem Rückstand von 2 Toren beginnen. Alle Spieler des CvW-Temas haben Tore geworfen. Besonders herausragend war jedoch Björn – ein Spieler des Jahrgangs 2002 – der in zwei Spielen das Goldsteiner Tor herausragend verteidigt hat. Gewonnen hat das Turnier die Karl-Rehbein-Schule aus Hanau. Das Gymnasium Oberursel und die Carl-von-Weinberg-Schule lieferten sich einen spannenden Schlagabtausch, der mit einem gerechten Unentschieden endete. Leider hat es aufgrund des schlechteren Torverhältnisses für die Jungen der CvW nur für den dritten Platz gereicht.

Auch die Mädchen hatten ihre Schwierigkeiten mit dem Vielseitigkeitswettbewerb. Alle waren sehr aufgeregt und konnten hierbei ihr Können noch nicht so gut zeigen. Das änderte sich aber sofort mit Spielbeginn. Die ersten beiden Spiele gingen klar an die Goldsteinerinnen. Im Mädchenteam spielten lediglich vier Mädchen mit, die auch regelmäßig im Handballprojekt der CvW trainieren. Diese haben die anderen Mädchen toll angespielt, sodass diese auch zeigen konnten, was in ihnen steckt. Ihr letztes Spiel begannen die Goldsteinerinnen bereits mit einem Rückstand von 2 Toren, da die Spielerinnen der Singbergschule Wölfersheim im Vielseitigkeitsparcours schneller waren. Diesen Rückstand hatten die Mädchen bereits bis zur Pause aufgeholt. In der zweiten Hälfte zeigten vor allem Pia und Katharina ihr Können, aber auch Joy und Vicky kamen immer besser ins Spiel, das die Goldsteinerinnen mit 15:11 gewannen. Sie werden also die Carl-von-Weinberg-Schule beim Landesentscheid in Kircheim vertreten, Besonders hervorzuheben ist hier auch, dass zwei Spielerinnen des Fußball-Projekts der Mädchen mit dabei waren und das Team der CvW hervorragend unterstützt haben.

Es spielten bei den Jungen: Stipe, Björn, Basti, Florian, Kilian, Daniel, Björn, Tom, Niklas, Maciej mit Unterstützung von Pascal.
Es spielten bei den Mädchen: Pia, Joy, Katharina, Naomy, Melissa, Emily, Vanessa, Luana, Jessica, Victoria mit Unterstützung von Chantal.