1 von 3: Drei leistungsstarke CvW-Leichtathletik-Teams beim Landesfinale – Ein Mädchenteam gewinnt!

Leistungssportprojekt Leichtathletik

Beim Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ in Gelnhausen konnten sich drei teilnehmende Leichtathletikteams der Carl-von-Weinberg-Schule (CvW) leistungsstark präsentieren.

In der Wettkampfklasse 3 waren jeweils ein Jungen- und ein Mädchenteam für die CvW am Start. Dabei war es bis zu den abschließenden Staffeln für beide Teams knapp und damit durchaus spannend, nicht nur für den betreuenden Lehrertrainer Dominic Ullrich. Am Ende konnten die CvW-Mädchen mit einem guten zweiten Platz Silber holen und mussten die sehr starke Leistung des gewinnenden Teams aus Kassel neidlos anerkennen. Die Jungen machten sich bis zum Ende noch Hoffnungen auf die mögliche Teilnahme am Bundesfinale in Berlin. Ein verpatzter letzter Wechsel bei der abschließenden Staffel führte zur Disqualifikation in dieser Disziplin. Mit den damit verlorenen Punkten fiel das Team am Ende auf den sechsten Rang zurück. "Dann müssen wir nächstes Jahr eben noch mehr Staffelwechsel trainieren!", kommentierte Dominic Ullrich lächelnd, da in der diesjährigen Vorbereitung bereits fast jede Trainingseinheit Wechsel trainiert wurden.

Die „großen“ Mädchen der CvW konnten von Beginn an in der Wettkampfklasse 2 überzeugen und ließen ihren Gegnerinnen nie wirklich eine Chance oder das Angebot einer Hoffnung für den Landessieg. Zahlreiche bemerkenswerte Topleistungen führten zum Gesamtsieg und damit zum Bundesfinale im Herbst nach Berlin. Mit der erreichten Punktzahl von 7865 Punkten darf man gespannt sein, wie das Mädchenteam für Hessen dort abschneiden wird, Top 5 ist möglich