Handballer-Mädels qualifizieren sich für das Bundesfinale in Berlin!

Leistungssportprojekt Handball

WK II Mädchen
WK II Mädchen
Beide Handballmädchenmannschaften haben sich am 13. März im Gleichschritt durch einen Sieg im Landesentscheid in Kassel für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert. Unsere Jungenmannschaft der WK II musste sich nach einer hervorragender Leistung im Finale dem favorisierten Team aus Wetzlar geschlagen geben.

Jungen WK II

Unsere WK II Jungs erwischten in der Auslosung die schwerere Gruppe, konnten sich aber trotzdem hinter dem späteren Landessieger als Gruppenzweiter für das Halbfinale qualifizieren. Dort konnte sich unser Team aufgrund der stärkeren Einzelspieler durch einen knappen Ein-Tore-Sieg für das Finale qualifizieren.

In diesem traf unsere Mannschaft wieder auf den früheren Gruppengegner Wetzlar. Nach ausgeglichener erster Halbzeit (4:4), setzte sich Wetzlar in der zweite Hälfte ab und wurde auch verdient Sieger des Turniers.
WK II Jungen
WK II Jungen

Für die CvW-Schule spielten: Patrick Teubner (im Tor), Philipp Bender, Jannis Eickert, Yannic Brode, felix Watkowiak, Moritz Ströhmann, Lucas Becker, Yanik Scheich, Merlin Fuß, Jonte Flach, Timo Mrowietz

Mädchen WK III

Das jüngere unserer beiden Mädchen-Teams konnte sich in einem gut besetzten Viererfeld verdient als stärkste Mannschaft durchsetzen. Die ersten beiden Spiele gewannen unsere Mädels hochverdient und auch relativ deutlich gegen Bad Camberg und Felsberg.

Im entscheidenden letzten Gruppenspiel taten sich die Mädchen sehr schwer und mussten am Ende um den Titel des Landessiegers zittern. Schlussendlich konnte sich unsere Mannschaft aber verdient durch ein Unentschieden gegen Kassel den Titel und damit auch das Ticket für Berlin erspielen.

Für die CvW-Schule spielten: Emilia Porceddu (im Tor), Katharina Löbrich, Pia Özer, Leah Rosenbaum, Karolina Schreiber, Kristina Weber, Natalie Wiesner, Joy Stabenow, Chantal Höfler, Naomy Winter

Mädchen WK III

WK III Mädchen
WK III Mädchen
Das Mädchen-Team WK II konnte sich ohne Niederlage in der Gruppenphase für das Halbfinale qualifizieren. Dort traf man auf den letztjährigen Finalgegner Bensheim und konnte durch eine gute Abwehrleistung den Grundstein zum Sieg legen. Durch einen 13:7 Sieg qualifizierten sich die Mädchen für das Finale.

Im Finale ging es gegen den früheren Gruppengegner aus Melsungen. Wiederum eine geschlossene Mannschaftsleistung und starke Abwehrarbeit sicherten hier den hochverdienten und am Ende auch deutlichen Finalsieg (8:3). Dadurch konnten sich auch die älteren Mädels die Fahrt nach Berlin zum Bundesfinale sichern.

Für die CvW-Schule spielten: Marine Lotz & Natalie Pejic (im Tor), Julia Beuth, Julia Schreiber, Annika Sauer, Selina Wiesner, Hanna Özer, Cara Niggelgen, Anna-Lina Guth, Naomi Joseph