Hoch hinaus

Katja aus der 10d berichtet von ihren Erfahrungen beim WPU-Kurs Klettern.


Im diesjährigen WPU-Kurs im Themenbereich Klettern, lag der Schwerpunkt auf der Bewegung. An unserer 7 Meter hohen Kletterwand, die sich in der Turnhalle B3 befindet, lehrte uns unser Lehrer Herr Übelacker unsere anfängliche Angst vor der Höhe zu überwinden. Bevor wir alle an die langersehnte Kletterwand durften, wurden wir allerdings ausführlich in die Thematik eingeführt, sodass wir mit einem sicheren Gefühl unsere ersten Erfahrungen sammeln konnten.

Die Kletterwand besteht aus mehreren verschiedenen Routen, die zu bewältigen sind und sich in ihrer Schwierigkeitsstufe unterscheiden. So stellen sich jedem Schüler und jeder Schülerin spannende Herausforderungen, egal ob du schon Erfahrung hast oder einfach mal etwas ganz Neues ausprobieren möchtest. Selbstverständlich wurden uns auch die Kletterbasics, wie beispielsweise das Anlegen der Sicherheitsgurte, die richtigen Knoten, sowie die richten Abseiltechniken.

Als dies schon alt bekanntes Terrain für uns wurde, forderte uns unser Lehrer mit neuen Aufgaben, wie zum Beispiel das Klettern mit Handschuhen. So verbesserten wir unsere Standsituation und lernten beim Klettern auch auf unsere Beinarbeit zu achten. Alles in allem wurde jeder Einzelne von uns an seine persönlichen Grenzen gebracht und jeder kann mit gutem Gewissen sagen, dass er oder sie in diesem Unterricht viel Spaß hatte und viel Neues dazu gelernt hat. Ich würde mir wünschen, dass der WPU- Kletterkurs auch weitere Jahre stattfinden wird und somit auch andere Klassen die Möglichkeit haben, die tollen Erfahrungen zu sammeln, die wir in dieser Zeit im Kletterkurs sammeln durften.

Katja Wesolek 10d