Helfen ist In

Ein Bericht aus unserem WPU-Kurs Fürsorge

Wir aus dem WPU -Kurs „Fürsorge“ berichten aus unserem Kurs.

In diesem WPU – Kurs dreht es sich hauptsächlich um soziales Engagement. In den ersten Stunden redeten wir über soziale Dinge, wie zum Beispiel hilfsbedürftige Menschen in allen Lebensabschnitten. Wir überlegten, wie man hilfsbedürftigen Menschen helfen könnte. Besonders interessieren uns dabei die Möglichkeiten hier in Frankfurt.


Um Geld für hilfsbedürftige Menschen zusammenzubekommen, haben wir in der Adventszeit Kränze gebastelt und verkauft. Am Ende des Schuljahres 2014 werden wir uns entscheiden, an welche soziale Einrichtung wir das Geld spenden.
Um uns besser über den Lebensabschnitt des Kleinkindalters informieren zu können, luden wir zwei Babys mit ihren Eltern ein. Wir schauten beim Wickeln und beim Spielen zu, wir testeten ihre Reflexe, um diese später zu analysieren. Die Fürsorge von Babys liegt uns besonders am Herzen.

Auch Jugendliche, wie wir es sind, benötigen häufig Unterstützung. Dazu verfassten wir eine ausführliche Hausarbeit und Präsentation.
Zurzeit planen wir unseren „Tag des sozialen Engagements“. Jeder wählt eine soziale Einrichtung, in der dieser Tag absolviert wird. In Kinderkrippen, Altenheimen oder beim Pflegedienst werden wir uns an diesem Tag ehrenamtlich betätigen. Hoffentlich nehmen die nächsten Teilnehmer diesen WPU-Kurs genau so wahr, wie wir es tun und haben dabei viel Spaß.
Von: Carolin Bücking, Kane Bäcker und Nadine Münch