Bericht aus der 10b

Am Donnerstag den 26.06.2014 besuchte der WPU-Kurs Berufsorientierung die Frankfurter Sparkasse in der neuen Mainzer Landstraße, wo wir vom Herrn Walther betreut wurden.

Am Donnerstag den 26.06.2014 besuchte der WPU-Kurs Berufsorientierung die Frankfurter Sparkasse in der neuen Mainzer Landstraße, wo wir vom Herrn Walther betreut wurden.

Zu Beginn sind wir in einem großen Präsentationsraum geführt worden, in dem wir einen Vortrag hörten, welche Versicherungen man benötigt oder wofür man ein Girokonto nutzen kann. Beispielsweise zum ein- und auszahlen von Bargeld, tätigen von Überweisungen oder online-Banking. Darüber hinaus sind wird darüber informiert worden, dass man Abbuchungen immer widerrufen kann und wie man seine Kreditkarte sperren kann, falls diese verloren geht.

Nach einem anderthalbstündigen Vortrag durften wir ein sehr üppiges und kostenloses Frühstück zu uns nehmen. Danach sind wir zu einem Geldautomaten gegangen und haben ihn genau unter die Lupe genommen. Herr Walther zeigte uns, wie Betrüger an Kontaktdaten und Pin-Nummern kommen können, indem sie z.B. eine separate Tastatur auf die vorhandene befestigen oder etwas in das Kartenlesegerät montieren, womit sie den Magnetstreifen auf der Geldkarte lesen können und somit alle wichtigen Informationen bekommen. Außerdem wurde uns geraten, Geldautomaten, bei denen wir Geld abheben oder einzahlen möchten, immer genau zu überprüfen und zu gucken, ob er uns nicht zu unsicher vorkommt.

Als letzte Station sind wir in den Keller zu den Schließfächern geführt worden, da es dort ruhiger war. Dort erfuhren wir, wie man Geldscheine auf ihre Echtheit überprüfen kann. Herr Walther teilte uns alle Scheine aus (5, 10, 20, 50, 100, 200, 500€) und fragte uns nach Echtheitsmerkmalen. Außerdem demonstrierte er uns, wie man, ohne hinzusehen, erkennt, ob ein Schein echt ist oder nicht. Man muss nur über das Viereck neben der Ziffer mit der Hand drüber streichen und wenn diese ein wenig rau ist, weiß man, dass der Schein echt ist. Ein weiteres Sicherheitsmerkmal ist, dass, wenn man beispielsweise einen 20€ Schein in das Licht hält, in der linken oberen Ecke die Zahl 20 erkennt.

Insgesamt war es ein sehr interessanter Besuch. Am besten hat mir persönlich die Aufklärung über die Fälschung von Geldscheinen gefallen.Außerdem wollte ich mich im Namen der WPU-Gruppe für das leckere Frühstück bedanken.

David Fischer 10b