Besuch der Frankfurter Sparkasse

Ein Bericht von Daniel Hehl aus der 10e über den Besuch des WPU-Berufsorientierung in der Sparkasse.

Im Rahmen des WPU Kurses „Berufsorientierung“, geleitet von Herrn Reinke, besuchten wir am Donnerstag, den 11. Juni 2015 die Frankfurter Sparkasse in der Neuen Mainzer Straße 47 – 53, in Frankfurt am Main.

Zu Beginn erklärte uns unser Referent, Herr Walther, alle Funktionen eines Geldautomaten. Diese sind zum Beispiel: Aufladen eines Prepaid-Handys, Ein- und Auszahlungen, Überweisungen tätigen und das Checken seines Kontostandes.
Außerdem erfuhren wir einige Methoden der Trickbetrüger. So bringen diese Kameras an, um die PIN auszuspionieren oder sie manipulieren das Tastenfeld.

Anschließend wurden wir zu einem Frühstück eingeladen.
Danach führte uns Herr Walther in den Präsentationsraum, in dem wir viele Einzelheiten über das Bankwesen erfuhren. Wir hatten die Möglichkeit Fragen zu stellen, welche uns sehr gut erklärt wurden.

In seiner Präsentation ist Herr Walther näher auf das Online-Banking und andere Zahlungsmethoden eingegangen. Wir wurden auch darüber informiert, dass man Überweisungen oder Abbuchungen, wenn diese falsch waren, wieder rückgängig machen kann. Er hat uns deutlich gemacht, dass beim Online-Banking in der Internetadresse unbedingt „https“ stehen muss. Das ist dann meistens eine sichere Seite.

Interessant war für alle, die eine Ausbildung anfangen oder Geld verdienen, wie „Vermögenswirksame Leistungen“ funktionieren und wie man sein Geld gut anlegen kann. Er ging näher auf Aktienfonds und Bausparverträge ein, da es hier im Gegensatz zu normalen Sparkonten noch höhere Zinsen gibt.

Herr Walther nannte uns eine Notrufnummer (116 116), unter der man bei Diebstahl oder Verlust der Bankkarte, sein Konto sperren lassen kann, unabhängig bei welcher Bank man Kunde ist.

Zum Ende hat uns Herr Walther anhand von Banknoten gezeigt, wie wir gefälschtes Geld von echtem Geld unterscheiden können. Hier gibt es verschiedene Merkmale. Das Markanteste ist, dass auf der größten Zahl des Geldscheines die Oberfläche rau ist.
Insgesamt hat uns dieser Tag sehr gut gefallen, da wir viel Neues über das Bankwesen erfahren haben.

Daniel Hehl 10 E