Die 9er machen Theater .-)

Ende Juni haben Sie uns mit einer wunderbaren Theateraufführung beglückt. Seht selbst!
Außerdem ein Bericht aus dem vorbereitenden Unterricht!


Im WPU-Kurs-Theater Jahrgang 9 von Frau Faucher arbeitet man nicht sofort an einem Theaterstück.

Das ganze erste Halbjahr haben wir uns mit Folgendem beschäftigt:
1. Warm-ups Übungen, Kennenlernen / Vertrauen, Konzentration, Körperpräsenz, Raumwahrnehmung
2. Körper/Bewegung/Ausdruck/Stimme/ kurze Improvisation/Präsentation
3. Theaterästhetische Mittel=Bühnenformation auf der Bühne wie Freeze, Standbild, Fallen, Synchronisation, Diagonale usw...

Erst ab dem 2. Halbjahr sind wir in Berührung mit einem Theaterstück gekommen und haben uns damit auseinandergesetzt.

Wir haben Frau Faucher unsere Wünsche mitgeteilt, was die Themen des Stückes betrifft. Und sie hat uns das Stück von Carlo Goldoni Der Diener zweier Herren vorgeschlagen. Es ist ein langes Stück aus der Zeit der Commedia dell'Arte – ein Theaterstil vom 16. Jahrhundert in Italien – mit festen Figuren wie Arlecchino, Pantalone, Dottore, Brighella, Smeraldina... Manche Figuren spielen mit Masken: Es war ganz neu für uns, das mussten wir erstmal lernen!

Den 1. Akt hat sie verkürzt. Wir haben den Text im Kurs laut vorgelesen, über die Handlung geredet und uns Gedanken über die Rollenverteilung gemacht.

In unserer Gruppe waren nur 2 Mädels. Eins hat eine Männerrolle übernommen, ein Junge eine Frauenrolle.

Es war sehr anstrengend aber es hat viel Spaß gemacht, besonders bei den Aufführungen!