Auswertung des Betriebspraktikums in der Klasse 9D

Am 22.02.16 startete der Jahrgang neun ins Betriebspraktikum. Das Ganze ging drei Wochen bis zum 11.03.16. Sie sind mit folgenden Erwartungen ins Praktikum hereingegangen: Sie wollten viel beschäftigt werden mit vielen Aufgaben, selbstständig arbeiten und etwas vom Beruf kennenlernen.

Insgesamt wurden alle Erwartungen erfüllt und den Schülern aus der 9D hat das Praktikum sehr gefallen. Eine Schülerin war beim Zahnarzt, sie durfte viel vom Beruf kennenlernen.

In der Autowerkstatt war es sehr abwechslungsreich mit vielen Aufgaben, berichtete ein anderer Schüler. Als Hotelfachfrau durfte eine Schülerin auch diese Aufgaben erledigen, die sonst Azubis erledigen. Die Schüler wurden alle in ihrem Betrieb gut aufgenommen, gut behandelt und wertgeschätzt. Wenn sie Fragen hatten, wurden diese direkt und freundlich beantwortet und ihnen wurden viele Aufgaben zugetraut. Die Kollegen waren auch alle sehr nett. Größtenteils haben alle Schüler etwas Neues dazu gelernt. Die Schülerin, welche bei Allgemeinarzt war, hatte gelernt auf Menschen zuzugehen und neue Tätigkeiten, wie z.B. Blutdruck messen.

Bei der Frage nach ihrem Berufswunsch, ob sie dem näher gekommen sind, hatten sich die Meinungen sehr gespaltet. Fünf Schüler gaben an, dass sie ihrem Berufswunsch näher gekommen waren, z.B. eine Schülerin, welche im Hotel war, kann sich vorstellen dort zu arbeiten, da es sehr abwechslungsreiche Aufgaben gibt. Zwei Schüler konnten mit ihrem Beruf im Praktikum nichts anfangen, sie wollten nur einmal in den Beruf hereinschnuppern. Die restlichen standen in der Mitte und waren sich nicht sicher oder wollen diesen Beruf nur als Nebenjob machen.

Zu guter Letzt kam dann die Frage auf, ob sie in der 10 auch noch ein Betriebspraktikum machen wollen. Sechs waren dafür, sieben dagegen. Die Gegner waren der Meinung, dass es unnötig wäre, da man schon zwei Praktika absolviert hatte. Sie wissen nicht, in welchen Beruf sie noch hereinschauen sollten. Die, die dafür waren, möchten gerne noch einige Berufe kennenlernen und neue Erfahrungen sammeln, es eine gute Abwechslung zur Schule ist. Fünf waren sich unsicher und ihnen ist es eigentlich egal.
Insgesamt war es für die Schüler aus der 9D ein erfolgreiches Praktikum indem sie viel Neues gelernt haben und sie viel Spaß hatten.